Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos >

Infos für Lehrkräfte: Schülerfirmenarbeit während der Corona-Krise

Fachnetzwerk Schülerfirmen
© DKJS

 

Egal, wohin wir blicken: Überall beherrscht das Corona-Virus derzeit unsere Gesellschaft. Wir müssen unseren Arbeitsalltag neu strukturieren und uns kreative Lösungen für die neuen Herausforderungen überlegen. Gerade jetzt wird deutlich, wie wichtig es ist, dass Schülerfirmen in Zukunft mobil, kooperativ und flexibel ihren Lern- und Arbeitstätigkeiten nachgehen können. Mit unserem Pilotprojekt #SchülerfirmenDigital erproben wir zurzeit genau diese digitale Zusammenarbeit mit verschiedenen Arbeitsweisen und Werkzeugen, von denen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler aktuell profitieren können. Über unsere Angebote möchten wir Sie hier näher informieren.


Digitale Werkzeuge in der Schülerfirma

Nicht allen Lehrkräften ist es möglich, sich in diesen Zeiten gedanklich und zeitlich auf die Schülerfirmenarbeit zu konzentrieren. Falls Sie aber Lust und Zeit haben, sich der digitalen Schülerfirmenarbeit anzunähern, werfen Sie gerne einen Blick in unsere Toolliste. In dieser Auflistung finden Sie eine große Zahl kostenloser oder günstiger Programme, die helfen, die Schülerfirma zu organisieren und zu strukturieren oder die Öffentlichkeitsarbeit zu professionalisieren. Beispielsweise können mit Canva auch ohne Vorerfahrung schöne Designs für die eigene Schülerfirma entwickelt werden. Mit dem Open-Source-Programm Dudle lassen sich wiederum ganz einfach Terminabsprachen treffen. Schauen Sie mal vorbei!

Unser Tipp:
Die mySchüfi-App ist ebenfalls ein sehr hilfreiches Werkzeug, um die Schülerfirmenarbeit digital zu organisieren. Entwickelt wurde sie gemeinsam von der Servicestelle Schülerfirmen Brandenburg bei kobra.net und Schülerfirmen des Bundeslandes. Sie steht allen interessierten Schülerfirmen kostenfrei zur Verfügung. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.


Unterstützung und Austausch in der Krise

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bietet mit seinen zahlreichen Programmen aber auch Lehrkräften vielfältige Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten an. So lädt zum Beispiel das Programm bildung.digital mit seinem Format Schulcafé digital regelmäßig zu Austausch und Vernetzung ein. Alles Weitere zu den Angeboten der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und ihrer Partner finden Sie hier.


Erreichbarkeit

Das Team des Fachnetzwerkes Schülerfirmen befindet sich bis auf Weiteres im Homeoffice. Haben Sie Beratungsbedarf oder möchten gerne eine Idee mit uns diskutieren? Sie erreichen uns weiterhin über unsere E-Mail-Adressen und wenn Sie uns Ihre Nummer hinterlassen, rufen wir auch gerne zurück.


Bleiben Sie gesund!
Ihr Team des Fachnetzwerkes Schülerfirmen

 

Zurück

Print

News

Fachnetzwerk Schülerfirmen
© DKJS

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger 2019/20

Seit dem 2. September stehten die drei Gewinnerinnen und Gewinner des Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN 2020 fest. Auch die Sonderpreise wurden vergeben.

Weiterlesen …

Fachnetzwerk Schülerfirmen
© DKJS/Friedrich Bungert

Die Spannung steigt: Am 2. September tagt die Jury

Die Jury wählt aus den Besten elf Beiträgen die drei Gewinnerinnen und Gewinner des Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN 2020 aus.

Weiterlesen …

Fachnetzwerk Schülerfirmen
© DKJS

Das sind die Nominierten für die Sonderkategorien der KLASSE UNTERNEHMEN

Die drei Nominierten für die sechs Sonderkategorien des Wettbewerbs wurden ausgewählt. Die Jury tagt am 2. September.

Weiterlesen …

Beratung vor Ort

Das Fachnetzwerk Schülerfirmen arbeitet derzeit mit regionalen Service- und Koordinierungsstellen in fünf Bundesländern zusammen.

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien für
Lehrerinnen, Lehrer und alle,
die Schülerunternehmen begleiten

Qualitätssiegel

Auszeichnung von Schülerfirmen nach den Qualitätskriterien des Fachnetzwerks Schülerfirmen

Fähigkeiten erkennen und Kompetenzen erwerben

Viele Schülerinnen und Schüler finden keinen Ausbildungsplatz oder brechen vorzeitig Studium und Lehre ab, während Unternehmen dringend geeignete Auszubildende sowie Fachkräfte suchen.

Wirtschaft begreifbar machen

Wie funktioniert Wirtschaft? Was ist Buchhaltung? Welche Rechte habe ich als Verbraucher? Erst, wenn junge Menschen Zusammenhänge in der Wirtschafts- und Arbeitswelt verstehen, können sie zu mündigen Bürgern – und Konsumenten – heranwachsen.

Nachhaltig ökologisch, sozial und ökonomisch wirtschaften

Nachhaltigkeit ist in der Bildungsdebatte ein relevanter Faktor geworden:
Wie kann etwas auf Dauer wirksam, nutzbar und nützlich sein, ohne dass sich seine Ressourcen verbrauchen?

Kreativität, Innovation und selbstständiges Denken und Handeln fördern

„Unternehmerisches Denken und Handeln“ – diese Kompetenzen beziehen sich nicht nur auf Unternehmensgründungen oder -führung.

Gemeinsam lernen – individuell lernen

In Schule und Ausbildung spielt neben der Vermittlung von Fachwissen das Entwickeln von Orientierungskompetenzen, selbstverantwortlichem Handeln, Selbstvertrauen und das Entwickeln realistischer Zukunftsperspektiven längst eine entscheidende Rolle.

Von guter Zusammenarbeit profitieren

In Schule und Ausbildung spielt neben der Vermittlung von Fachwissen das Entwickeln von Orientierungskompetenzen, selbstverantwortlichem Handeln, Selbstvertrauen und das Entwickeln realistischer Zukunftsperspektiven längst eine entscheidende Rolle.

Von der App bis zur Solaranlage – MINT ganz praxisnah

Warum eignet sich Honig gut als Bestandteil für Lippenbalsam? Wie funktioniert eine Solarzelle? Wie lässt sich Kunststoff am besten recyceln? Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Mathematik bilden wichtige Grundlagen in der heutigen Unternehmenslandschaft, zunehmend neue Berufe entstehen und entsprechende Fachkräfte werden dringend gesucht.

Neue Lernräume entdecken

Digitale Medien und Werkzeuge sind für Jugendliche längst selbstverständlich. Auf unterschiedlichen ‚mobile devices‘ (mobile Endgeräte) kommunizieren sie mit Freunden, schauen Videos und Fotos an und laden diese hoch, hören Musik, lernen Mathe mit Tutorials bei Youtube oder beschaffen sich Informationen.