Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos >

Starke Mädchen in der Schülerfirmenarbeit

Tag der Bildung Schülerfirma
© DKJS

Am diesjährigen Tag der Bildung rückt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) chancengerechte Bildung für Mädchen in den Mittelpunkt und unterstützt junge Frauen dabei, fit für die Zukunft zu werden. Das kann man auch in Schülerfirmen sehen: Bei der „Gesunden Pause“ verkaufen Mädchen gesunde Snacks und Obst an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler der Gemeinschaftsschule Friedenau. Sogar DKJS-Schirmherrin Elke Büdenbender besuchte die Schülerinnenfirma im Oktober 2020, um ein Video für den RTL-Spendenmarathon zu drehen. Elke Büdenbender hatte die Mädchen bereits 2019 kennengelernt. Seitdem ist einiges passiert und die Schülerinnenfirma in Berlin Friedenau konnte ihre Idee der gesunden Pause weiterentwickeln. „Ich freue mich sehr, dass das Projekt weiterläuft und welche Entwicklung die Mädchen gemacht haben. Sie lernen zu organisieren, Verantwortung zu übernehmen, selbstbewusst zu sein“, so Elke Büdenbender.

Die Corona-Pause haben die Mädchen genutzt, um ihre Geschäftsidee weiterzuentwickeln. Ein neuer Servierwagen erleichtert die Arbeit. An Regentagen können die Mädchen damit ihr Angebot auch in der Schule verkaufen. Auch die Buchhaltung haben sie verbessert. So können die Mädchen wichtige „future skills“ wie Kreativität, Risiko- und Innovationsbereitschaft lernen. Zudem erzählt Celia, eines der Mädchen: „Wir haben jetzt auch eigene T-Shirts und Masken und können ein wenig Promo machen.“ Es kommen also immer neue Ideen hinzu.

Das Geld, das beim RTL Spendenmarathon gesammelt wurde, fließt nun in das Projekt „Mädchen stärken“. Auf der Webseite, die zum Tag der Bildung online ging, werden Frauen vorgestellt, die den Mädchen Mut machen, neue Wege zu gehen.

Zurück

Print

News

© DKJS / Wolfram Schubert

Thüringer Schülerfirmen für mehr Nachhaltigkeit

Sieben Thüringer Schülerfirmen haben an einer Challenge zum Thema "Nachhaltigkeit" teilgenommen. Die drei besten sind jetzt in Erfurt ausgezeichnet worden.

Weiterlesen …

Endspurt beim KLASSE UNTERNEHMEN Spezial
© DKJS

Mitmachen beim KLASSE UNTERNEHMEN Spezial!

Endspurt beim KLASSE UNTERNEHMEN Spezial: Schülerfirmen können sich noch bis zum 31. Juli bewerben.

Weiterlesen …

© Julia Zolotova / Unsplash

Jetzt beim Förderfonds Ernährung bewerben

Die Stiftung Bildung fördert Projekte im Bereich nachhaltige und gesunde Ernährung mit bis zu 5.000€.

Weiterlesen …

Beratung vor Ort

Das Fachnetzwerk Schülerfirmen arbeitet derzeit mit regionalen Service- und Koordinierungsstellen in fünf Bundesländern zusammen.

Unterrichtsmaterialien

Unterrichtsmaterialien für
Lehrerinnen, Lehrer und alle,
die Schülerunternehmen begleiten

Qualitätssiegel

Auszeichnung von Schülerfirmen nach den Qualitätskriterien des Fachnetzwerks Schülerfirmen

Fähigkeiten erkennen und Kompetenzen erwerben

Viele Schülerinnen und Schüler finden keinen Ausbildungsplatz oder brechen vorzeitig Studium und Lehre ab, während Unternehmen dringend geeignete Auszubildende sowie Fachkräfte suchen.

Wirtschaft begreifbar machen

Wie funktioniert Wirtschaft? Was ist Buchhaltung? Welche Rechte habe ich als Verbraucher? Erst, wenn junge Menschen Zusammenhänge in der Wirtschafts- und Arbeitswelt verstehen, können sie zu mündigen Bürgern – und Konsumenten – heranwachsen.

Nachhaltig ökologisch, sozial und ökonomisch wirtschaften

Nachhaltigkeit ist in der Bildungsdebatte ein relevanter Faktor geworden:
Wie kann etwas auf Dauer wirksam, nutzbar und nützlich sein, ohne dass sich seine Ressourcen verbrauchen?

Kreativität, Innovation und selbstständiges Denken und Handeln fördern

„Unternehmerisches Denken und Handeln“ – diese Kompetenzen beziehen sich nicht nur auf Unternehmensgründungen oder -führung.

Gemeinsam lernen – individuell lernen

In Schule und Ausbildung spielt neben der Vermittlung von Fachwissen das Entwickeln von Orientierungskompetenzen, selbstverantwortlichem Handeln, Selbstvertrauen und das Entwickeln realistischer Zukunftsperspektiven längst eine entscheidende Rolle.

Von guter Zusammenarbeit profitieren

In Schule und Ausbildung spielt neben der Vermittlung von Fachwissen das Entwickeln von Orientierungskompetenzen, selbstverantwortlichem Handeln, Selbstvertrauen und das Entwickeln realistischer Zukunftsperspektiven längst eine entscheidende Rolle.

Von der App bis zur Solaranlage – MINT ganz praxisnah

Warum eignet sich Honig gut als Bestandteil für Lippenbalsam? Wie funktioniert eine Solarzelle? Wie lässt sich Kunststoff am besten recyceln? Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Mathematik bilden wichtige Grundlagen in der heutigen Unternehmenslandschaft, zunehmend neue Berufe entstehen und entsprechende Fachkräfte werden dringend gesucht.

Neue Lernräume entdecken

Digitale Medien und Werkzeuge sind für Jugendliche längst selbstverständlich. Auf unterschiedlichen ‚mobile devices‘ (mobile Endgeräte) kommunizieren sie mit Freunden, schauen Videos und Fotos an und laden diese hoch, hören Musik, lernen Mathe mit Tutorials bei Youtube oder beschaffen sich Informationen.